Zum Inhalt springen

Am 29. Mai feierte die neu erbaute „Bildungswerkstatt Kirchberg“ ihre Eröffnung im Saarbrücker Stadtteil Malstatt. Trotz des schlechten Wetters war das Interesse an der Feier sehr groß – neben zahlreichen Vertreter:innen aus Politik und Verwaltung waren viele Stadtteilbewohner:innen, Akteur:innen der Gemeinwesenarbeit, Kinder und Schüler:innen der umliegenden KiTas und Schulen, sowie weitere interessierte Menschen aus Kunst und Kultur anwesend.


Die Feier startete mit Grußworten von Oberbürgermeister Uwe Conradt, Staatssekretär des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport Torsten Lang und Regionalverbandsdirektor Peter Gillo. Anschließend trat Rapper und TikToker Kaskyy mit seiner Rap-AG des Otto-Hahn-Gymnasiums auf. Kaskyy ging selbst in Malstatt zur Schule und setzte mit seiner Rap-Einlage ein Zeichen gegen Menschenfeindlichkeit und für eine gerechtere Gesellschaft. Weitere musikalische Einlagen gab es von der vierten Klasse der Grundschule Kirchberg und von den Familien-Duos Angelina & Malik, sowie Lisa & Bernd.

Nach dem offiziellen Programm konnten die Besucher:innen an den verschiedenen Kreativangeboten teilnehmen: Diese wurden von zahlreichen Kooperationspartner:innen der Bildungswerkstatt organisiert, wie z. B. dem KIBIZ (Diakonie Saar), der Zukunftsarbeit Molschd, ZAM (Paritätische Gesellschaft für Gemeinwesenarbeit gGmbH) oder der Mädchengruppe von CHECK IN-SRBRKN (AWO Saarland). Die Planung und Gestaltung der Veranstaltung zeigt, dass ein starkes Netzwerk im Stadtteil da ist, das auch zusammenhält.

Ideengeberin und Initiatorin der Bildungswerkstatt ist Veronika Kabis, Leiterin des Zuwanderungs- und Integrationsbüros Saarbrücken. Gemeinsam mit Akteur:innen der Gemeinwesenarbeit in Malstatt, der htw saar und Projektleiterin Lena Reichhart wurde das Konzept der Bildungswerkstatt über mehrere Jahre erarbeitet und wird nun auch praktisch am neuen Ort umgesetzt. Die Bildungswerkstatt soll das neue Quartiersbildungszentrum in Malstatt werden – einem Stadtteil, der strukturell benachteiligt ist und in dem viele Bewohner:innen Klassismus und Rassismus erfahren. „Mit der Bildungswerkstatt Kirchberg starten wir ein bildungspolitisches Leuchtturmprojekt in Saarbrücken.“, so Oberbürgermeister Uwe Conradt in seiner Eröffnungsrede. Ziel ist es, mit innovativen Bildungsangeboten Ungerechtigkeiten im Bildungssystem entgegenzuwirken und Chancengleichheit für Alle zu erhöhen. Dabei werden sich die Angebote nicht nur an Kinder und Jugendliche richten, sondern an alle Altersklassen und gesellschaftlichen Gruppen, die in „Molschd“ leben.